Wunsch-Farbtöne


Was sind Ihre Lieblings-Farbtöne?


Die Farbtafel der Aquarell-Farbtöne erleichtert Ihre Wahl.



Jeder einzelne Farbton hat hinsichtlich seiner Lichtechtheit, Deckkraft und Anlösbarkeit spezielle Eigenschaften:
Die Lichtechtheit wird durch die Anzahl der Sterne angegeben.
Die Deckkraft durch den Füllstand der Quadrate.
Die Anlösbarkeit durch den Füllstand der Dreiecke.


  • Qualität der Aquarellfarben
  • In Kombination mit hochwertigem Aquarellpapier gewährleistet die besondere Qualität der Aquarellfarben,
    dass Ihr Kunstwerk auch nach Jahrzehnten wie frisch gemalt wirkt.
  • Das tiefe Schwarz der Tusche fördert die starke Leuchtkraft und Intensität der Aquarell-Farbtöne.
    Der Künstler liebt diese kontraststarke Technik.



Bei Bedarf setzt der Künstler die Aquarell-Farbstifte von Faber-Castell ein.
Hier kann der Farbauftrag in einem zweiten Schritt mit Pinsel und Wasser verteilt werden.



  • Wahl der Wunsch-Farbtöne
  • Bei den einzelnen Farbtönen sollten Sie festlegen, ob Sie gleichmäßige Farbtöne wünschen
    oder ob einzelne Farbtöne auch vom Dunklen ins Helle verlaufen sollen.
  • Eine Farb-Simulation mit Ihren gewählten Wunsch-Farbtönen erleichtert Ihnen die Bewertung Ihrer eigenen Farbwahl
    und gibt Ihnen Sicherheit für den weiteren Gestaltungsprozess.
  • Im Rahmen der Projektarbeit erhalten Sie Original-Farbmuster Ihrer gewählten Wunsch-Farbtöne.
    So haben Sie Ihre Farbtöne in der Hand und individuelle Farbeinstellungen des Monitors bleiben außen vor.
    Erst nach offizieller Freigabe der Farbmuster beginnt der Künstler mit der Kolorierung.
  • Der Künstler setzt schwere, alters- und lichtbeständige Aquarell-Bögen von Hahnemühle ein. “Britannia” mit 300 g/m².
    Er bevorzugt dabei eine matte oder raue Oberflächenbeschaffenheit des Papiers.


  • Langzeitstabilität
  • Einen zusätzlichen Beitrag zur Langzeitstabilität kann der Einsatz von speziellem Glas liefern.
  • Bei interferenzoptisch entspiegeltem Museumsglas entfallen die Lichtspiegelungen weitestgehend und ein spezieller
    UV-Schutz kommt noch hinzu.
  • Der Künstler setzt bevorzugt Artglass AR 70 (70% UV-Schutz) ein.



Wenn großformatige Werke gewünscht werden, nutzt der Künstler für Leinwände
die Acryl-Farben von Schmincke.

Zurück nach oben