Rahmengestaltung


Ein Innenrahmen in Tusche-Aquarell-Technik harmonisiert den ZEIT-Begleiter.

Der äußere Rahmen vollendet das Kunstwerk.




Klicken Sie – zur Vergrößerung – auf ein Bild. Durch einen weiteren Klick wird dieses Bild nochmals vergrößert.
Ein weiterer Klick verkleinert wieder. Mit dem Klick auf den Pfeil ZURÜCK (oben links) sind Sie dann wieder beim Ausgangspunkt.


  • Der profilierte Innenrahmen (Fichte) gewährleistet als Distanzleiste im Objektrahmen den Abstand zwischen den Zeigern
    des Uhrwerks und dem staubschützenden Glas. Er wird zunächst schwarz lackiert.
    Die sichtbaren Außenflächen können – optional – mit kolorierten Aquarellstreifen verziert werden.
  • Hierzu werden schmale Streifen aus Aquarellpapier (300 g/m²) geschnitten, in den Wunsch-Farbtönen koloriert,
    mit Tusche verfeinert und am Innenrahmen fixiert.
  • Sie entscheiden mit über die Anzahl der zu kolorierenden und zu verfeinernden Aquarellstreifen und können im Rahmen
    der Projektabwicklung auch deren Detail-Gestaltung festlegen.
    Der Verlauf der einzelnen Aquarell-Streifen kann streng symmetrisch oder auch zufällig gewählt werden.
  • Wenn Sie beim Bildaufbau einen Übergang zum Innenrahmen wünschen, so wird die Breite einzelner Felder der
    Aquarell-Streifen konstruktiv angepasst.
  • Für die perfekte Ansicht können die schmalen Schnittkanten der einzelnen Aquarellstreifen koloriert oder auch
    Schwarz eingefärbt werden.
  • Beim äußeren Rahmen bevorzugt der Künstler schwarz lackierte Holzrahmen (Buche, gehrungsverleimt).
    Weitere Gestaltungsmöglichkeiten finden Sie in der Check-Liste.
Zurück nach oben